Warum Webdesign nicht 500€ kostet

geldbeutel-kleingeld

Arbeit und Qualität bestimmen den Wert einer Dienstleistung. Schnelle Reaktionszeit, Qualität in der Ausführung der Arbeit, gute Erreichbarkeit, das sind Merkmale eines guten Webdesigners. Ein guter Webdesigner wird Ihnen nur das verkaufen was Sie auch wirklich benötigen.

Nicht selten werde ich damit konfrontiert: “Aber ich kenn da jemand, der macht das nebenher”. Es gibt bestimmt einige Tätigkeiten die man sehr gut nebenher machen kann. Webdesign gehört mit Sicherheit nicht dazu. Nebenher bedeutet auch, dass man Hauptberuflich einer anderen Tätigkeit nachgeht. Wie wollen Sie jemanden erreichen, der nebenher Webdesign betreibt. Nebenher ist auch zeitlich begrenzt. Wie lange habe ich Lust nebenher tätig zu sein? Vielleicht noch diese Woche, oder ab morgen gar nicht mehr?

Webdesigner müssen am Ball bleiben, sich ständig weiterentwickeln und fortbilden. Neue Techniken entwickeln und testen. Webdesigner bleiben im Kontakt mit Ihren Kunden damit diese auch zukünftig im World Wide Web konkurrenzfähig bleiben.

Beispiel eine Website mit ca 7-10 einzelnen Seiten ohne Content Management System (zur selbstpflege)

Erstgespräch und Angebotserstellung:1,5 h
Individueller Designentwurf:10,0 h
Besprechung und Überarbeitung des Designenwurfs:1,5 h
Umsetzung des Designentwurfs in HTML:5,0 h
Navigation und Benutzerführung:1,5 h
Erstellen der einzelnen Seiten mit Ihren Inhalten (Bild, Text, Formular...):7,0 h
Besprechung und Überarbeitung der Vorabversion:2,5 h
Testphase:1,0 h
Stunden gesamt:30,0 h

Glauben Sie mir, man bekommt immer das wofür man bezahlt.